• Home
  • EM
  • Duathlon Europameisterschaft in Soria

Duathlon Europameisterschaft in Soria

Los ging es am Freitag morgen früh, Abflug sieben Uhr in Zürich! Mitten in der Nach fuhr ich bei Schneeregen nach Zürich zum Glück ging alles gut und ich kam so richtig typisch schweizerisch überpünktlich am Flughafen an. Ich war die einzige Age Group Athletin aus der Schweiz und durfte mich den Eliteathleten/in anschliessen. Wir flogen nach Madrid und fuhren mit einem Miet-Bus nach Soria.
Der Start der Elite war am Samstag und ich unterstütze sie lautstark am Rande und erinnerte mich an meine Elite Zeit. Ich genoss die Atmosphäre und staunte über das extrem hohe Niveau der Athleten/innen. Mein Start war am Sonntag um die Mittagszeit. Just auf den Start kam eine üble Kaltwetterfront mit sehr viel Wind und Regen auf uns zu. Für alle gleich, sagte ich mir und los ging es wie verrückt. Ich konnte kaum mithalten im Vorlauf, lief im hinteren Feld mein Tempo zu. Der Wechsel auf das Rad war recht zügig und die lange Wechselzone kam mir entgegen. Auf dem Rad machte ich Rang um Rang gut. Der Wind blies extrem – mit Böen und starken Regen hatten alle zu kämpfen. Ich hatte zum Glück kein Zeitfahrrad mit dabei und musste nicht noch zusätzlich Kraft liegen lassen um die Böen aufzufangen. Vom Rad wechselte ich als Overall vierte und das erstaunte mich sehr. Den Schlusslauf konnte ich zügig zulaufen, nach vorne war der Abstand zu gross, meine Konkurrentin war ganz klar die bessere Läuferin. Ich überquerte in meiner Kategorie als Vize-Europameisterin die Ziellinie – was für ein Start in die Saison, so darf es weitergehen.

Cu Jacky

Event Webseite

About | Jacky Uebelhart