Inferno Triathlon im Couple

Inferno Triathlon

Schon wieder stand am Samstag, 22.08.15 der Inferno Triathlon auf dem Programm. Dieses Jahr mit Schwimmen und perfekten Wetterverhältnissen. Schon frühmorgens ging es los – Abfahrt zu Hause 4.45 Uhr.

Urs Gross mein Couple-Partner durfte genau um 6.30 Uhr mit der Schwimmdisziplin starten, 3.1 km waren zu schwimmen von Thun nach Oberhofen. Ich rollte inzwischen mit meinem Rad locker auf Oberhofen in die Wechselzone, um richtig wach zu werden, da so früh so gar nicht meine Zeit ist. Ziemlich an der Spitze kam Urs aus dem Wasser, also genauer gesagt als erster von den Couple mix Teams! Das brachte mir mein ganzer Zeitplan durcheinander, denn ich stieg mit den Top Cracks auf das Rad und es ging gerade sehr zügig los und  schon bald in den Berg Richtung Giswil, bevor es wieder runter nach Interlaken ging. Weiter richtung Meiringen und rauf auf die Grosse Scheidegg. Die Wechselzone war in Grindelwald – Distanz: 97 km; Steigung: 2145 m. Mir lief es nicht ganz wie erhofft, aber immerhin blieb ich noch unter vier Stunden und übergab Urs, der die Bikestrecke in Angriff nahm. Ich war ziemlich geschafft – aber konnte noch nicht an Erholung denken. Als Schlussetappe durfte ich noch das Laufen in Angriff nehmen von Stechelberg nach Mürren, Distanz: 17 km; Steigung: 850 m. Am Anfang von der Laufstrecke hatte ich schon ein wenig Mühe, die Beine waren sehr schwer. Irgendwie ging es dann doch, ich hatte keine Krise mehr und konnte den Berg bezwingen!

Sehr zufrieden durften wir auf dem 5. Rang die Ziellinie überqueren bei einer herrlichen Kulisse und tollem Publikum. Grosses Merci auch an unseren Supporter und Freund, der immer die ganze Materialschlacht  zur richtigen Zeit an den richtigen Ort transportiert hat, was meistens noch fast eine grössere Herausforderung als der Wettkampf selbst ist!

Nun geht meine Duathlon/Triathlon Saison 2015 schon wieder dem Ende zu. Am Samstag, 29. August starte ich noch an der S2 Challenge im 5er Team und am 5. September noch als Dessert der Transvorarlberg, welcher vom Bodensee zum Arlberg führt – 1,2 km Schwimmen – 93 km  Radfahren – 12 Km Laufen stehen auf dem Programm. Ich freu mich drauf und ich hoffe natürlich das gute Wetter hält noch an.

cu Jacky

Event Website  |  Rangliste  |  Gallery

About | Jacky Uebelhart